Du willst wertvolle Tipps zum Thema Online-Marketing & Digitalisierung? Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein!
Logo Online-Marekting Sabine Zay

Bereiche im Online-Marketing und wie du sie für dich nutzen kannst

Bereiche im Online Marketing

In den vergangenen Jahren hat sich im Marketing einiges getan. Immer mehr Unternehmen setzen auf digitales Marketing. Kein Wunder, denn Verbraucher verbringen zunehmend viel Zeit im Internet. Auch du ziehst Digital Marketing für dein Business in Betracht? Dann solltest du wissen, welche Bereiche im Online-Marketing besonders sinnvoll sind. Nur so gelingt es dir, passende Marketingmaßnahmen umzusetzen, die dich wirklich voranbringen.

Was ist Online-Marketing überhaupt?

Bevor ich auf die einzelnen Bereiche im Online-Marketing eingehe, möchte ich den Oberbegriff erklären. Aus dieser Erklärung ergibt sich, warum diese Art des Marketings heute für viele Branchen unverzichtbar geworden ist, und warum selbst klassische Offline-Unternehmen Zugang dazu haben.

Online-Marketing oder Digital Marketing ist ein Sammelbegriff für alle Marketingmaßnahmen, die online stattfinden. Zweck ist dabei immer das Erreichen von Unternehmenszielen – wie auch beim Offline-Marketing. Durch passende digitale Maßnahmen kannst du deinen Kundenkreis ausbauen, Abschlüsse erzielen oder deine Marke aktiv aufbauen.

Online-Marketing findet natürlich im Internet statt. Somit umfasst es Marketingmaßnahmen, die deine Zielgruppe auf digitalem Wege erreichen. Dadurch ist Online-Marketing für jedes Unternehmen sinnvoll, dessen Zielgruppe sich im Internet aufhält – egal, ob es sich um einen stationären Betrieb oder um ein Online-Business handelt.

Diese Bereiche im Online-Marketing solltest du kennen

Die Online-Marketing-Bereiche entwickeln sich permanent weiter. Ihr Vorteil: Sie können sich schnell an sich ändernde Bedürfnisse der Zielgruppe anpassen. In den nächsten Abschnitten stelle ich dir die wichtigsten Bereiche im Online-Marketing vor. Dabei erkläre ich dir auch, wie du Digital Marketing im Unternehmen umsetzen kannst.

  • Website-Marketing
  • Social Media Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Affiliate-Marketing
  • Mobile Marketing

Website-Marketing

Für viele Unternehmer ist der Aufbau einer Unternehmenswebsite der erste Schritt in Richtung Digital Marketing. Die Business Website dient der Repräsentation eines Betriebes. Dabei ist sie einerseits eine digitale Visitenkarte und andererseits ein sehr wichtiger Touchpoint.

Genau dabei trennt sich häufig die Spreu vom Weizen, denn: Wer die Unternehmenswebsite als Marketingmaßnahme nutzen möchte, muss mehr tun, als einfach nur Informationen bereitstellen. Eine funktionale und optimierte Website hilft dir dabei, deine Marketingziele zu erreichen.

SEO, SEM & Funktionalität

Website-Marketing unterteilt sich in folgende Bereiche:

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Achte beim Erstellen deiner Website darauf, dass diese suchmaschinenoptimiert ist. Zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) zählen alle Stellschrauben, die du bedienen kannst, um deinen Internetauftritt sichtbar machen zu können. Dazu gehört die Erstellung ansprechender Inhalte unter Verwendung relevanter Keywords und viele weitere Dinge. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, folge dem hinterlegten Link. Dort erkläre ich dir, wie du dein Website Ranking verbessern kannst.

Suchmaschinen-Marketing (SEM)

Ein weiterer Treiber für dein Website-Marketing ist das Suchmaschinen Marketing (SEM). Dabei liegt der Fokus nicht (ausschließlich) darauf, dein Ranking organisch steigern zu können. Das Schalten von Anzeigen, auch Ads genannt, steht im Vordergrund. Diese Ads können dafür sorgen, dass deine Unternehmenswebsite weit oben auf der Suchergebnisseite ausgespielt wird. Sogar oberhalb der sogenannten Top-Ranker. Im Gegenzug zahlst du Geld an Google & Co, wenn Nutzer dem Link zu deiner Website folgen.

Viele Unternehmen verbinden SEO und SEM miteinander, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Als Expertin für Online-Marketing möchte ich dir aber noch etwas mit auf den Weg geben:

Funktionalität der Website

Sichtbarkeit ist das A und O, keine Frage. Deine Bemühungen werden dir aber nur Erfolg verschaffen, wenn sich Seitenbesucher auf deiner Website wohlfühlen und praktische Funktionen vorfinden. Du versendest Produkte aus deinem stationären Laden? Ein kleiner Onlineshop ermöglicht deinen Kunden einen sofortigen Kauf – ohne Umweg über dein Ladenlokal oder über einen telefonischen Bestellvorgang.

Deine Website steht, aber du bist mit dem Ergebnis einfach nur unglücklich? Gerne sehen mein Team und ich uns deinen Internetauftritt an, um dir maßgeschneiderte Tipps zur Optimierung mit auf den Weg zu geben. Hier kannst du mehr über den Strategie Call zur Website-Sichtbarkeit erfahren.

Social Media Marketing

Social Media Marketing umfasst alle Marketingmaßnahmen, die soziale Medien als Kanal nutzen. Besonders beliebt sind im Social Media Marketing LinkedIn, Instagram, TikTok und Facebook. Immer wieder kommen neue Plattformen hinzu.

Als Unternehmer sollte es jedoch nicht dein Ziel sein, all diese Social Media Plattformen zu bespielen. Vielmehr kommt es darauf an, die Plattform(en) auszuwählen, die zu deinem Unternehmen und deiner Zielgruppe passen.

Sind deine Kunden vor allem im B2B-Bereich angesiedelt, kann LinkedIn Marketing eine gute Wahl sein. Ist deine Zielgruppe sehr jung, könnte visuelles TikTok Marketing oder Instagram Marketing das Richtige für dein Business sein. Deine Zielgruppe ist etwas älter, aber im Netz aktiv? In dem Fall könnte Facebook Marketing eine gute Idee sein.

Social Media Marketing erfolgreich betreiben

Marketing in den sozialen Medien hat einen entscheidenden Vorteil: Es ist erstmal kostenlos, denn die meisten Plattformen kannst du ohne Gebühr nutzen. Das bedeutet, du kannst dich zunächst langsam herantasten und feststellen, wo deine Zielgruppe sich überhaupt aufhält.

Hast du Zeit und Knowhow, um regelmäßig spannenden Content zu erstellen, der die Menschen auf dein Business aufmerksam macht, ist das wunderbar. Meine Erfahrung als Dienstleisterin im Online-Marketing zeigt jedoch, dass es vielen Accounts an Professionalität, Durchhaltevermögen und einem klaren roten Faden fehlt.

In dem Fall steht der Zeitaufwand in keinem Verhältnis zum Nutzen. Dann solltest du dein Social Media Marketing auslagern. Wie so eine Zusammenarbeit aussehen kann, erfährst du hier. Meine Online-Marketing-Agentur in Fürstenfeldbruck kann dir durch eine klare Marketingstrategie auch remote zu mehr Erfolg im Social Media Marketing verhelfen.

E-Mail-Marketing

Erhältst du regelmäßig Newsletter von Unternehmen, bei denen du Kunde oder Interessent bist? Dann bist du mit E-Mail-Marketing bereits in Kontakt gekommen. Als Unternehmer erstellst du dabei eine E-Mail-Liste, in die sich Website-Besucher oder Menschen in deiner Social Media Community eintragen sollen.

Tipp: Besonders gut funktioniert das über eine funktionale Website!

Nun kannst du regelmäßig interessante News, Informationen zu neuen Produkten, Tipps & Tricks oder attraktive Angebote mit diesen Menschen teilen. So erinnerst du Interessenten und Kunden immer wieder an dein Business, während du dir einen Expertenstatus aufbaust.

Newsletter-Marketing erfolgreich betreiben

Selbstverständlich kannst du nicht jede E-Mail individuell verfassen. Ebenso wenig ist es datenschutzrechtlich möglich, einen klassischen E-Mail-Verteiler anzulegen. Deshalb setzen Online-Marketing-Experten auf automatisches Newsletter-Marketing in ActiveCampaign oder ähnlichen Tools.

Dort kannst du deinen Textentwurf hinterlegen und alles Weitere planen: automatischen Newsletter-Versand, E-Mail-Liste, Personalisierung durch Erwähnung des Empfängernamens und mehr. Auf diese Weise kannst du zeitsparendes Marketing betreiben, dass dich deinen Unternehmenszielen näherbringt.

Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing nennt man auch Empfehlungsmarketing. Möchtest du als Unternehmer Affiliate-Marketing einsetzen, läuft das so ab: Du findest Blogger, Influencer oder Endverbraucher, die dein Produkt schätzen und es deshalb gerne weiterempfehlen. Diesen übermittelst du einen individualisierten Link zu deinem Produkt.

Wenn die sogenannten Affiliates dein Produkt online weiterempfehlen und Personen über den jeweiligen Link auf deine Website gelangen, führt das zu mehr Konversionen. Beachte dabei, dass Affiliate Marketing nicht zu jeder Zielgruppe, jedem Business und Produkt passt. Außerdem solltest du wissen, dass es verschiedene Vergütungsmodelle gibt: Barter-Deals, bei denen du nur das Produkt zur Verfügung stellst, Affiliate-Provisionen oder Pauschalvergütungen.

Setzt du diesen Bereich im Online-Marketing geschickt ein, kann das ein richtiger Booster für deinen Unternehmenserfolg sein. Natürlich steht dabei immer die Authentizität der Werbenden im Vordergrund.

Mobile Marketing

Der ehemalige US-Präsident Obama ist eines der besten Beispiele für erfolgreiches Mobile Marketing. Dabei geht es nämlich darum, die Zielgruppe direkt über mobile Endgeräte zu erreichen. Zum Beispiel über das Smartphone. Im Wahlkampf hat Obama damit begonnen, potenziellen Wählern, deren Mobilfunknummer in einer Liste eingetragen waren, Nachrichten zu senden. Ziel war es, Wahlkampfspenden einzufahren und Informationen zu Wahlkampfveranstaltungen zu teilen. Seither hat sich Mobile Marketing immer mehr etabliert.

Wie auch im E-Mail-Marketing gibt es Tools, um solche Texte zu personalisieren. Da du deine Kunden und Interessenten dabei direkt über einen Chat (WhatsApp, SMS, iMessage, Telegram o.ä.) erreichst, baut sich Vertrauen auf. So entsteht beim Empfänger der Eindruck, eine Art persönlicher Beziehung zu deinem Unternehmen zu haben.

Mobile Marketing kann sehr wirkungsvoll sein, ist jedoch auch tricky. Es eignet sich nicht für jede Branche und kann mitunter einen Spam-Charakter haben. Wenn du mobiles Marketing in Betracht ziehst, solltest du dich vorab unbedingt ausführlich zum Vorgehen und zu möglichen Alternativen beraten lassen.

Die Qual der Wahl: Welche Bereiche im Online-Marketing solltest du wählen?

Es gibt so viele Wege, auf die du deine Zielgruppe digital erreichen kannst. Wenn du dabei wirklich professionell und zielführend vorgehen möchtest, kann das viel Zeit und Knowhow erfordern. In vielen Fällen eignet sich ein bunter Marketing-Mix im Online-Marketing. In anderen Fällen reichen ein, zwei Kanäle völlig aus. Es ist aber total normal, erst einmal unsicher zu sein, welche Marketing-Arten zu deinem Business passen.

Du möchtest Bereiche im Online-Marketing umsetzen oder optimieren? Dann solltest du auf echte Profis setzen. Gerne können wir uns gemeinsam zu deinen Zielen austauschen und eine mögliche Zusammenarbeit besprechen – kostenlos und unverbindlich natürlich.

Dein Ticket zur kostenlosen Erstberatung.

Digitale Grüße,

deine Sabine 🙋🏼‍♀️

Teile diesen Blogartikel!

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte wertvolle Tipps zum Thema Online-Marketing & Digitalisierung.

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks rund um die Themen Office Management sowie Consulting im Bereich Digitalisierung und Online-Marketing. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.