Du willst wertvolle Tipps zum Thema Online-Marketing & Digitalisierung? Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein!
Logo Online-Marekting Sabine Zay

Hast du schon eine Website?

Website

Du hast dich selbstständig gemacht, aber weißt nicht so recht, wie du an Kunden kommen sollst? Du hast zwar ein paar Dinge probiert, aber an die eigene Website hast du dich bisher noch nicht herangetraut? Vielleicht, weil du dich damit nicht auskennst? Vielleicht aber auch aus Kostengründen? Schließlich steckt dein Business ja noch in den Kinderschuhen – ob sich die Investition in die eigene Website überhaupt lohnt?

Als Betriebswirtschafterin und Expertin in der Digitalisierung sage ich dir: Der Aufbau einer eigenen Website lohnt sich immer. Und zwar auch – oder vor allem – dann, wenn dein Unternehmen noch klein ist. Wieso das so ist, und was du sonst noch über deine Website als Marketinginstrument wissen solltest, erkläre ich dir in diesem Artikel.

„Sabine, brauche ich wirklich eine eigene Website?“

Immer wieder stellen mir meine Kunden und Interessenten diese Frage. Und meine Antwort lautet immer: Die eigene Unternehmens-Website ist kein Muss, aber ein klares Soll! Denn sie bietet viele Vorteile.

Durch die zunehmende Digitalisierung spielen sich inzwischen immer mehr Marketing-Prozesse online ab. Deine potenziellen Kunden warten nicht darauf, dass ein Flyer ins Haus fliegt, wenn sie ein Produkt oder eine Dienstleistung benötigen. Die Gelben Seiten sind heute eher nostalgischer Restbestand. Stattdessen sucht ein großer Teil der Menschen im Internet nach Händlern, Herstellern und Dienstleistungen – auch diejenigen, die deiner Zielgruppe angehören.

Möchtest du als Business-Inhaber konkurrenzfähig bleiben, solltest du also den Aufbau einer eigenen Website anstreben. Du möchtest mehr über die Vorteile der eigenen Homepage erfahren? Dann bleibt jetzt dran!

Die Website – Aushängeschild deines Business

Im Grunde ist deine Website vor allem eines: eine Visitenkarte, die dir viel Platz bietet, um dich, dein Business und dein Angebot vorzustellen. Warum das so wichtig ist? Sicherlich hast du selbst auch schon nach Produkten und Dienstleistungen gesucht. Wahrscheinlich bist du dabei so vorgegangen:

Du hast versucht, dein Problem oder Gesuch möglichst knackig zu formulieren. Diese Formulierung hast du in die Suchleiste einer großen Suchmaschine eingegeben. Nur den Bruchteil einer Sekunde später hat dir die Suchmaschine Webseiten vorgeschlagen, die zu deiner Anfrage passen. Dann hast du eine dieser Webseiten geöffnet, möglicherweise direkt das passende Produkt gefunden und dieses vielleicht sogar gekauft. Deine Zielgruppe macht das auch so!

Hast du keine eigene Website, werden deine potenziellen Kunden aber bei der Konkurrenz kaufen oder buchen – und zwar bei der Konkurrenz, die eine eigene Website hat und ihr Business digital vermarktet. Kurzum: Die eigene Website ist ein wichtiger Touch Point zwischen dir und deinen Kunden. Schaffst du es, diesen Touch Point zu nutzen, kann das dein Business voranbringen.

Die Website als Informationsquelle

Was unterscheidet eine klassische Visitenkarte von einer Website? Richtig, der Umfang. Auf der Visitenkarte findet man normalerweise Kontaktinformationen und einen Verweis darauf, um welche Branche es sich handelt. Ein Logo sorgt für den Wiedererkennungswert. Wenn dann noch Platz ist, werden vielleicht noch die wichtigsten Dienstleistungen stichpunktartig erwähnt.

Die Website bietet aber viel mehr Platz. Deshalb ist sie das perfekte Medium, um deine Zielgruppe mit gesammelten Informationen über dich und dein Produkt- oder Dienstleistungsportfolio zu versorgen! Wer möchte schon die Katze im Sack kaufen? Deine potenziellen Kunden sicherlich nicht!

Nutze deine Website also dafür, dich, dein Business und deine Leistungen vorzustellen. Eine informative Über Mich Seite dient als Eisbrecher und macht dich nahbar. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass deine Website-Besucher erkennen, warum gerade DU über die nötige Expertise für ihr Anliegen verfügst. Beschreibst du deine Dienstleistungen detailliert, sprichst du damit Personen an, die sich unter bloßen Begriffen vielleicht nichts vorstellen konnten. Ein Beispiel aus meiner Erfahrung:

Viele meiner heutigen Kunden konnten sich unter Begriffen wie Office Management oder Backoffice Dienstleistungen nicht Konkretes vorstellen. Also habe ich eine ausführliche Angebotsseite erstellt und einen Blogartikel zum Thema Office Management auslagern verfasst. Weil ich meine Dienstleistungen ausformuliert habe, konnten sie ihren Bedarf erkennen und haben mich gebucht. Das kannst du auch!

Die Website als individueller Kanal für dein Business

Websites können so viel mehr als nur Informationen bereitzustellen. Wenn du deine Website richtig aufziehst, kann sie alles sein, was du möchtest. Du möchtest einen eigenen Online Shop? Diesen kannst du in die Website integrieren. Du willst es Interessenten ermöglichen, Termine mit dir zu buchen? Auch das ist möglich!

Es gibt zahlreiche Plugins, mit denen du deine Website so gestalten kannst, dass sie sich deinem individuellen Bedarf anpasst. Im Klartext heißt das: Deine Website-Besucher finden dort nicht nur Informationen, sondern können direkt zu Kunden werden oder sich in deine E-Mail-Liste eintragen. Der Mensch ist von Natur aus faul. Er liebt es, ohne Umwege ans Ziel zu kommen. Bietest du deiner Zielgruppe kurze Wege und klare Handlungsaufträge auf deiner Website, steigert das deinen Unternehmenserfolg nachhaltig!

Integriertem Blog für mehr Traffic

Du fragst dich, ob deine Website von deiner Zielgruppe überhaupt gefunden wird? Okay, ich möchte ehrlich zu dir sein: Es gibt so viele Internetseiten da draußen, dass die Reichweite deiner Website wahrscheinlich nicht direkt durch die Decke gibt. Um deine Sichtbarkeit steigern zu können, gibt es aber zwei effektive Möglichkeiten: 

Deine Website sollte so konzipiert und bespielt werden, dass sie suchmaschinenoptimiert ist. Durch SEO werden Google & Co deine Website für passende Suchanfragen weit oben ausspielen. Deshalb solltest du viel Wert auch hochwertige Texte und Bilder legen, dein Angebot klar definieren und entsprechende Keywords verwenden.

Um deine Reichweite erhöhen zu können, solltest du außerdem über einen eigenen Blog nachdenken. Dieser bietet dir die Möglichkeit, Probleme und Fragen deiner Zielgruppe auszuformulieren und direkt Antworten darauf zu bieten. Besitzen deine Blogartikel Mehrwert, regst du damit das Interesse deiner Leser an. Dann kannst du eine Handlungsaufforderung (Call to Action) platzieren, um deinen Lesern nicht nur Antworten, sondern auch Lösungen anzubieten: deine Produkte oder Dienstleistungen.

Über den Blog werden mehr Menschen deine Website finden. Wenn ein Bruchteil davon zu Kunden oder Interessenten wird, ist das ein Gewinn für dich! Aber noch etwas: Je öfter deine Website aufgerufen wird, desto mehr bleibt sich den Suchmaschinen in Erinnerung. Das heißt, Google & Co spielen gut besuchte Seiten häufiger aus. So kannst du deine Reichweite organisch steigern!

Deine eigene Website – los geht´s!

Dass Websites für Unternehmen ganz praktisch sind, wusstest du sicher schon. Aber dass auch du mit deinem Business von der Internetpräsenz profitieren kannst, war dir neu? Super, dann konntest du in diesem Artikel etwas lernen, das deinen Unternehmenserfolg nachhaltig steigern kann! Aber ist die eigene Website besser als Social Media? Drücken wir es so aus: Sie ist beständiger und spricht eine breite Zielgruppe an. Als Expertin für Social Media und Webdesign betrachte ich Social Media Marketing also eher als Ergänzung zu Website.

Am besten setzt du dich schon bald mit dem Aufbau deiner eigenen Unternehmensseite auseinander. Achso, du weißt nicht recht, wie oder womit du anfangen sollst? Dann geht es dir so wie vielen meiner Kunden: Sie wissen um die Notwendigkeit einer eigenen Website, aber haben weder die Zeit noch das Knowhow, um eine eigene Website zu erstellen… Deshalb übernehme ich das Webdesign für sie! Du möchtest auch Hilfe dabei? Dann lies gerne weiter.

Ich helfe dir!

Du hast Fragen rund um die eigene Website, keine Ahnung von der Konzeptionierung und SEO? Bei Plugins denkst du zuerst an Steckdosen? Dein Gefühl für Farben und Design ist quasi nicht vorhanden? Und alles, was technisch ist, verursacht Schweißausbrüche?

Dann nimm gerne Kontakt zu mir auf. Ich unterstütze dich in der technischen Umsetzung und im Webdesign. Gerne kümmere ich mich auch um Verlinkungen, deinen Blog und die Suchmaschinenoptimierung. Welche Dienstleistungen ich im Webdesign konkret anbiete, kannst du hier nachlesen.

Du hast noch Fragen zum Webdesign, Website-Erstellung, Blog, Reichweitensteigerung oder zu anderen Dingen? Dann buch dir gleich dein kostenloses Kennenlerngespräch über meinen Kalender! Ich freue mich auf dich und dein Projekt!

Digitale Grüße,

deine Sabine 🙋🏼‍♀️

Teile diesen Blogartikel!

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte wertvolle Tipps zum Thema Online-Marketing & Digitalisierung.

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks rund um die Themen Office Management sowie Consulting im Bereich Digitalisierung und Online-Marketing. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.